Arbeiten-Bild Nr.: 1
Holz & Möbel


Christian Rasch   Tischlermeister
  Holz & Möbelkunst        

News

Im Zuge der Dorfverschönerung in Belm/Vehrte werden folgende Baugewerke gefördert:

  • Außentüren, wie Haustüren, Scheunentore, Gartentore, Garagentore, etc.
  • Fenster, Fensterläden   
  • Zäune
  • Bänke, außen
  • Giebelverzierungen

    Gefördert werden die Gewerke mit 25% aus EU-Fördermitteln.   

    Sinn und Zweck der Förderung ist die Dorfgemeinschaft zu verschönern. Hierzu können auch historische Bezüge zu klassischen Formen- und Stilweisen aufgenommen werden. Dies gilt von Ornamenten bis hin Schnitzereien und Formteilen. Historische Kleingebäude können hierzu genauso gehören wie Gartenlauben, Aufenthaltshäuschen, Backhäuser, etc..
    Fachgerechte Kombinationen von modernen Verarbeitungsweisen mit historischen Formen machen die Gewerke attraktiv.

    Weitere Informationen und Beratungen hierzu erhalten Sie von mir gerne.   
    Nehmen Sie einfach Kontakt auf!


    Geschichte und Philosophie

    Seit 1990 werden in meiner Werkstatt Einzelstücke - von Möbeln bis zu großen Einrichtungen - entworfen und hergestellt. Um Kunst und Handwerk in Einklang zu bringen, setze ich die ganze Spannbreite meiner gestalterischen und handwerlichen Fähigkeiten ein.   

    Ich möchte durch ausgewogene Proportionen bis ins Detail und durch statische Genauigkeit überzeugen: Durch ganzheitliche Formsprache voller ästhetischer Spannung und optischer Leichtigkeit.

    Je nach Aufgabe sind oft unkonventionelle Ideen nötig, um reife Lösungen mit unverwechselbarem Ausdruck zu schaffen. Dabei folgt die Form stets der Funktion - mit klarer Linie im gesamten Konzept.

    Arbeiten-Bild Nr.: 2
    Wandregal (Massivholz) für Sammlerobjekte


  • Dazu zählt auch die Auswahl geeigneter Hölzer nach Eigenschaft und Farbe. Durch Kombination mit Edelstahl, Glas oder Stein können zusätzliche Akzente gesetzt werden - um Verbindungen zu stärken oder um dem Auge Freude zu bereiten.

    Einen Teil meiner Arbeit widme ich der Restaurierung alter Möbel in den Techniken des Möbelbaus vergangener Epochen. Fast schon vergessen, sind diese Fertigkeiten - bei Reparatur oder Nachbau von Stücken in allen Stilrichtungen - doch immer gefragt.

    In der Vorbereitung meines Auftrags stehen immer das persönliche Gespräch und daraus entwickelte Handskizzen, die Ihre Wünsche aufnehmen und Gestalt und Funktion des entworfenen Konzepts deutlich machen. Idee, Entwurf und Umsetzung Ihres Auftrags kommen aus einer Hand und damit sind optimale Ergebnisse gewährleistet.



    Arbeiten-Bild Nr.: 3
    Kleiderschrank mit Schnitzarbeiten, Kirschholz